Das „stümperhafte“ Video

Ein Trend der sich in den Sozialen-Netzwerken durchgesetzt hat, sind die sogenannten „Throwback“ Beiträge. Beiträge die am Donnerstag erstellt werden und darum auch den Namen Throwback Thursday (Rückblick Donnerstag) tragen, und bei denen man zurückblickt und in Erinnerungen schwelgt – in schönen, traurigen oder lustigen Teilen unseres Lebens.

Screenshot – T-Mobile/Facebook

Auf diesen Zug ist auch T-Mobile aufgesprungen und postet jeden Donnerstag auf Facebook interessante Videos zum Thema Handy. Ich muss gestehen, ich liebe diese Videos, da sie mich in die guten alten „per-smartphone Ära“ zurückbringen, und der Generation Y die „Ziegel-Telefone“ meiner Generation zeigt. Jedoch gibt es einen kleinen Haken! T-Mobile Spots sind normalerweise sehr witzig, da sie einfach anders sind. Und genau das würde ich mir bei diesem Throwback Video auch erwarten, doch leider enttäuscht T-Mobile mich hier sehr.

T-Mobile stellt für diese Videoreihe den Sprecher vor eine weiße Wand, richtet einen Magenta Scheinwerfer auf den Hintergrund, stellt einen Stehtisch rein auf dem ein Magenta-Handy-Fouteile steht mit dem jeweils vorgestellten Handy – und das wars. Ich kenne viele Teile des T-Mobile Gebäudes persönlich, und mir würden da auf Anhieb ein bessere Locations einfallen wo man dieses „Studio“ aufbauen könnte. Ad hoc würde mir da zum Beispiel die Brücke im 1. Stock des Foyers einfallen, wo man sich seitlich hinstellen könnte und dort, ohne Hintergrund, filmen könnte. Oder das markant hervorstehende Büro auf der Nord-Ost-Seite? des Gebäudes (mit Blick auf die Südosttangente). Es muss auch nicht immer der gleiche Ort sein, es kann auch jedesmal ein anderer Ort sein (jetzt im Sommer wäre das Dach genial mit seinem Rundblick über Wien – passend zum Sommer). Genau das würde den Videos den gewissen Kick verleihen und wäre auch T-Mobile würdig.



Der Sprecher macht einen sehr guten Job. Er spricht deutlich und hat eine angenehme Stimme und kommt sehr sympathisch rüber. Auch die Inhalte sind top. Daran gibt es von mir definitiv nichts auszusetzen.

Doch warum „stümperhaft“?

Als ich das erste Mal eines dieser Videos gesehen habe, viel mir nur ein Wort ein: stümperhaft!
Und ich gebe zu, es war ein sehr hartes Urteil. Normalerweise ändere ich nie einen meiner Post in Sozialen-Netzwerken, da ich einfach zu meinen Aussagen stehe. Aber nachdem mich Chris fragte warum „stümperhaft“, dachte ich mir ich muss das jetzt ein bisschen entschärfen und habe das erste Mal ever!!! ein Kommentar von mir geändert und entschärft. Und Chris – sorry für das „stümperhaft“.

Liebes T-Mobile Team, wenn ihr Hilfe dabei braucht,
naja – ihr kennt meine Kontaktdaten.

Vielleicht ist das nur meine Meinung – wie denkt ihr darüber? Schreibt mir eure Meinung.

Euer Daniel

 

Du hast einen Fehler entdeckt? Warum das so ist, kannst du hier nachlesen.

Titelbild: pixaybay.com

Advertisements

Ein Gedanke zu “Das „stümperhafte“ Video

  1. Hi Daniel, erst mal danke für dein Feedback! Du hast dir ja auch lange Zeit damit Zeit gelassen, deine Ankündigung war vom 29. Juni zum damals zweiten Clip.

    Grundsätzlich freue ich mich, dass dir die Thematik zumindest gefällt, das ist ja schon mal was. Außerdem ist es überraschenderweise nicht die vernichtende Kritik, die ich nach deiner ursprünglichen Wortwahl erwartet hatte.

    Um kurz auch noch inhaltlich drauf einzugehen: Ja, man kann das besser machen, da stimme ich dir zu. Letztendlich ist alles eine Frage des Budgets, Videoproduktionen kosten Geld und wir haben uns in dem Rahmen bewegt, der uns zur Verfügung stand. Es handelt sich einfach um ein kleines Projekt unserer Abteilung, das uns ein persönliches Bedürfnis war.

    Liebe Grüße,
    Chris

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s